Würde ich die Tour so noch   einmal  unternehmen ?

Definitiv

 

Das Fahren mit dem Trike hat mir super viel Spaß bereitet, jedoch nicht in den Bergen und dem ( zu ) viel an Gepäck das ich mit hatte !

 

© Copyright by Ch. Breier

Ein Trike ist schon allein wesentlich schwerer als z.B. ein MTB !  

Es ist auch viel langsamer auf Reisen, was mich aber nicht gestört hat !   

 

© Copyright by Ch. Breier

Ich würde niemals mehr mit einem " Normalen Fahrrad" auf Reisen gehen, denn mit einem Liegerad-Trike bekommt man durch die aufrechte Sitzposition sehr viel mehr von der Umgebung mit als z.B. mit einem MTB !

 

© Copyright by Ch. Breier

Eine VOLLFEDERUNG ist ein großer Vorteil an einem Trike für  lange Reisen, aber bitte nicht so ein Schrott wie bei den ICE Trikes, sondern etwas vernünftiges wie beim

Pirol , Steintrike oder dem HP - Scorpion

 

© Copyright by Ch. Breier

Es war zum Teil eine Quälerei in den Bergen... 

 

© Copyright by Ch. Breier

Die Versorgung mit Lebensmittel war unterwegs ein echtes Problem, ich konnte gar nicht so viel mitnehmen wie ich gegessen habe !

Mein Kalorien Verbrauch war extrem, zum Teil weit über 6000 kcal.   

Gut das mir einige nette Zeitgenossen unterwegs aushelfen konnten !  

 

© Copyright by Ch. Breier

Das Pirol Trike war erste Klasse, wer mich kennt der weiß das ich das nicht nur sage weil Pirol mein Sponsor war!

 

Bis auf die Speichen in den Vorderrädern  die  sich  ab und zu  lösten und dem  Riss in der  Hinterradfelge,   

© Copyright by Ch. Breier

der sicherlich auf  meine Fahrweise auf Schotter zurück zu führen ist und der noch 600Km hielt, hat sich das Pirol Trike mehr als bewährt.   

 

© Copyright by Ch. Breier

Sehr, sehr schade das es nicht weiter produziert wird, denn es war das einzige wirkliche 

MADE IN GERMANY  

Trike auf dem Markt !  

Dafür haben leider die schlechte Werbung von Pirol selbst und Falschinformationen einiger dummer Zeitgenossen aus den diversen Foren und einige Trike Händler & Hersteller gesorgt !

Dummschwätzer die nie ein Pirol-Trike wirklich gefahren haben, es aber bei jeder Gelegenheit schlecht geredet haben ....  

Mal wieder so typisch Deutsch ! 

 

© Copyright by David Cambon

Mein Pirol Trike auf dem Rückweg von Fairbanks nach Whitehorse in Dawson City. 

 

 

 

Die Schwalbe Big Apple Reifen haben sich auf jedem Untergrund während meiner Tour bewährt ! 

 


© Copyright by Ch. Breier


Die Ventisit Sitzauflage ist einsame Spitze, kein nasser Rücken egal bei welchen Temperaturen !


© Copyright by Ch. Breier

Die Liegeradtaschen von Ortlieb halten jedoch nicht was sie versprechen, sie sind nicht 100% dicht wie die normalen Taschen und es fehlt eine Schnalle in der Mitte zur sichern Befestigung ...

Auf meiner 2009 Tour hatte ich einige male Wasser in der Tasche und viele male Ameisen, Spinnen und sonstiges Krabbelgetier , sorry aber ich benötige wirklich dichte Taschen auf meinen Reisen ...

Auch die wasserdichten Koffer haben sich nicht bewährt, auf der Hälfte der Tour habe ich sie gegen die normalen Ortlieb Taschen ausgetauscht !

Der Reißverschluss klemmte leider andauernd oder er ging erst gar nicht mehr zu, trotz intensiver Pflege mit der Siliconpaste...

Zu bedenken ist aber das ich sie über Monate jeden Tag oft geöffnet & geschlossen habe, ich denke dafür sind die Koffer nicht ausgelegt, eher für den Freizeitfahrer...

Das ist echt schade denn die Koffer gefallen mir eigentlich sehr gut !

Die ganz normalen wasserdichten Ortieb Taschen sind immer noch die BESTEN !




© Copyright by Ch. Breier

Mein Hauptfehler auf dieser Tour war das ich einfach viel zu viel an Ausrüstung dabei hatte, die mir den Spaß an den Steigungen vermieste !

Beim nächsten mal nehme ich wesentlich weniger an Ausrüstung mit ...

Ein E-Motor als Unterstützung wäre absolut prima, jedoch ist es schwer einen wirklich geeigneten zu finden der unterwegs auch zuverlässig funktioniert und der einen auch an den extremen Steigungen unterstützt ...

Da ist auch noch das großes Problem die Lithiumionen-Akku zu transportieren, denn fast alle Fluggesellschaften nehmen diese nicht mit ...

 

© Copyright by Ch. Breier

Sehr überrascht war ich über die Hilfsbereitschaft der anderen Reisenden die ich unterwegs getroffen habe, man erkannte gleich die Traveler, die immer zu einem Schwätzchen bereit waren und die Touristen die immer auf der Flucht sind und einfach vorbei rauschten, egal ob man Hilfe benötigte oder nicht  ...

 

Echt enttäuscht war ich zum Teil von den Einheimischen Geschäftsleuten...  

( natürlich auch mit positiven Ausnahmen )

So kannte ich Alaska und den Yukon gar nicht...

Die ( Geschäfts ) Leute waren zum Teil sehr unfreundlich zu Radfahrern, das war nicht allein meine Erfahrung, sondern auch die der anderen Fahrradfahrer die ich getroffen habe !

Die absolut überzogenen Preise, z. B. für ein Zelt aufbauen auf einem Campground bis zu 40 Dollar verlangen, oder noch besser einen nicht auf den Campground lassen weil man nicht zu den super Wohnmobilen passt u.s.w ....

 

© Copyright by Ch. Breier

Das Alaska der 80ger Jahre existiert leider nicht mehr, der Outdoor Spirit den ich so lieben gelernt habe ist futsch, dank der vielen Touristen und der neu zugezogenen Leute, die nicht mehr den Spirit haben wie die Leute früher, heute geht es nur noch um das liebe Geld, genau wie hier in Europa...

Aber Gott sei Dank fahre ich ja nicht wegen der Leute nach Alaska .....

© Copyright by Pirol


Noch einmal vielen Dank für das sponsern des Pirol Trikes Herr Bahner, ohne Ihre Hilfe wäre die Reise nicht möglich gewesen !  


© Copyright by Ch. Breier

 

 

© Copyright by Ch. Breier

Wie extrem gut das Pirol Trike wirklich war im Gegensatz zu anderen Trikes habe ich 2014 gemerkt, als ich mir leider ein Englisches ICE Trike gekauft habe, das wirklich extrem schlecht war !



Weiter mit: Ein Tag in Bautzen bei Pirol


 

                             Be a Traveler Not a Tourist !                        www.long-expeditions.de
               
If Your Dreams Don't Scare You Then They Aren't Big Enough