Pilot Station - Emmonak - Bering Sea

© 2006 Copyright by Ch. Breier
Alter steamer boiler eines alten Raddampfers bei St. Mary's

© 2006 Copyright by Ch. Breier

Der Katamaran am Andreafsky River. Kleine Zwangspause, unser Impeller am Motor war defekt und musste gewechselt werden. Hat richtig Spaß gemacht im tiefen Schlick.....

© 2006 Copyright by Ch. Breier

Nach der Reparatur blieben wir noch einige Tage am Andreafsky River, denn es begann gerade der Aufstieg der Lachse , das wollten wir uns nicht entgehen lassen ! 


© 2006 Copyright by Ch. Breier

David beim Lachs filetieren!


© 2006 Copyright by Ch. Breier

Lecker, lecker Lachs hfrischer geht es nicht ...


© 2006 Copyright by Ch. Breier

Waschhaus in Pilot Point, endlich wieder frische Wäsche...


© 2006 Copyright by Ch. Breier

Suicide Help Card im Waschhaus von Pilot Point. Suicide ist leider ein sehr großes Problem am ganzen Yukon River von dem gerade die jungen Leute betroffen sind..... 

© 2006 Copyright by Ch. Breier

Nach ca. 3260 Km angekommen in Emmonak.  Dort verschenkten wir unsere überschüssigen Lebensmittel an einige Einheimische was dankend angenommen wurde. 

Natürlich sind wir mit dem Katamaran zur Bering Sea hinaus gefahren.

Wir hatten Glück das Wetter war super! 


© 2006 Copyright by Ch. Breier

Frühmorgens fuhren wir zur Bering Sea, dem Ende unserer Reise !


© 2006 Copyright by Ch. Breier

David und Ich auf der Insel am Ende des Yukon River

 

© 2006 Copyright by Google

Ein Sat-Foto von der Insel am Ende des Yukon River. 


© 2006 Copyright by Ch. Breier

Jake & Eunice Johnson 

        Die Johnson family nahm uns mit zur Robben Jagd ! 

        ( Die Robbe konnte entkommen ! ) 


© 2006 Copyright by Ch. Breier

Die Fahrt über einen Nebenarm des Yukon zur Bering Sea war durch das schnelle Boot sehr kalt...


© 2006 Copyright by Ch. Breier

Angekommen an der Jagdhütte der Johnsons, mussten wir auf die Flut warten damit wir zur Bering Sea hinausfahren konnten.


© 2006 Copyright by Ch. Breier

Eunice hatte vorgesorgt und genug leckere Sachen mitgenommen, da wurde uns die Wartezeit nicht all zu lang !


© 2006 Copyright by Ch. Breier

Die Flut kam sehr verspätet deswegen mussten wir im Dunkeln an der Küste der Bering Sea entlang zurück nach Emmonak fahren, ein wirklich super Erlebnis! 


© 2006 Copyright by Ch. Breier

Jocob A. Johnson Sr.

( Thank you very mutch for your hospetality my friend )




© 2006 Copyright by Ch. Breier


Unser Flieger zurück nach Anchorage. Eines steht fest ich komme zurück...



Der Katamaran war eine Wucht !

Nie hat mir eine Yukon Fahrt so gut gefallen wie mit diesem Kat!
Die Spreu Schläuche waren die richtige Wahl, das Hypalon von überragender Qualität. Nicht eine einzige Schramme war an den Schläuchen trotz zum Teil heftigsten Grundkontakt !

Der 9,9 PS Langschaft Yamaha Motor war genau richtig, obwohl ich beim nächsten mal einen Honda 10-15 PS Außenborder einsetzen würde.

Ein Motor ist bei solch einem Kat zwingend notwendig denn sonnst verpasst man viele Sachen, ohne Motor macht es kein Spaß !

Den Rahmen würde ich aus Aluminium bauen, denn der Holzrahmen war extrem schwer!

Kurz um, es war eine prima Fahrt bei der ich viel über das Katamaran bauen gelernt habe ! 


Too many people go through life waiting for things to happen instead of making them happen ! 

Weiter mit: 2004 Yukon River


Only those who risk going too far, will discover how far they can go !
Expedition in USA ,Alaska & Canada, Skandinavien mit Faltboot,   Motorboot,   Katamaran, Motorrad, Geländewagen, Fahrrad ...

 

                                  If Your Dreams Don't Scare You Then They Aren't Big Enough
                                       www.long-expeditions.de
                        Be a Traveler Not a Tourist !